...

Die Goldene Lotus Banane: Eine seltene und begehrte Frucht aus Südostasien

goldene lotus banane

Was genau ist die Goldene Lotus Banane?

Die Goldene Lotus Banane, auch als Musella lasiocarpa, Chinesische Zwergbanane oder Chinesische gelbe Banane bekannt, ist eine einzigartige Pflanzenart aus der Familie der Musaceae.

Sie ist die einzige Art in der Gattung Musella und somit eng verwandt mit anderen Bananenpflanzen. Diese besondere Banane stammt aus den Provinzen Sichuan, Guizhou und Yunnan in China und wächst dort in den Bergen in Höhen von bis zu 2500 Metern.

Sie ist bekannt für ihre gelben, aufrechten Scheinstämme, die in der Regel im zweiten Jahr ihrer Kultivierung auftreten und einige Monate lang anhalten können. Vor dem Öffnen ähnelt der gelbe, blütenartige Scheinstamm einer Lotusblüte, woraus sich einer ihrer Namen ableitet.

In der Gartengestaltung ist diese Pflanze hoch geschätzt und hat unter ihrem Synonym Musa lasiocarpa die Auszeichnung „Award of Garden Merit“ der Royal Horticultural Society erhalten. Sie kann im Freien angebaut werden, benötigt jedoch Schutz vor Frost.

Die Musella lasiocarpa hat immergrüne, blau-grüne Blätter, die eiförmig oder lanzettlich sind. Die Pflanze erreicht eine Größe von 80 cm bis 1,5 m und wird 80 cm bis 1 m breit. Ihre wunderschönen, duftenden, gelben Blüten erinnern an Lotusblüten und erscheinen von Juli bis August.

Wachstumsbedingungen und Standort

Da die Goldene Lotusbanane aus ihrem natürlichen Lebensraum durchaus kalte, aber trockene Winter gewohnt ist, kann sie im Garten ausgepflanzt werden, wenn sie gut geschützt ist. Hierfür können wir eine etwa 80 cm dicke Schicht Herbstlaub verwenden, die von einem runden Kaninchendraht gehalten wird.

Die Blätter der Pflanze welken im Herbst und der Stamm stirbt im Winter ab, jedoch überleben die Wurzeln unter dem isolierenden Laub. Im Frühling treiben neue Triebe mit blaugrünen Blättern aus, die für eine tropische Atmosphäre sorgen.

Bei der Standortwahl sollten wir darauf achten, der Pflanze genügend Licht zu bieten. Ein sonniger bis halbschattiger Platz ist ideal, wobei ein windgeschützter Standort die Blätter vor Einreißen bewahrt.

Für die Überwinterung sollte die Kübelpflanze an einen wärmeren Ort gebracht werden, da Temperaturen von unter 8 °C nicht unbedingt empfehlenswert sind. Ausgepflanzte Exemplare benötigen Winterschutz, wie oben beschrieben. 

Pflanzenpflege: Wasser und Dünger

Während der warmen Jahreszeit, im Sommer, ist es wichtig, der Golden Lotus Banane (Musella lasiocarpa) einen hellen, sonnigen bis halbschattigen Standort zu bieten. Achte darauf, dass der Standort windgeschützt ist, damit die großen Blätter nicht einreißen.

Um eine konstante Substratfeuchte zu erreichen, solltest du die Pflanze regelmäßig gießen und Staunässe vermeiden. Im Garten gepflanzte Musella lasiocarpa benötigen in trockenen Sommerwochen 1 bis 2 Mal pro Woche eine ausgiebige Bewässerung.

Der Nährstoffbedarf der Golden Lotus Banane ist mäßig bis hoch. Daher empfehle ich, von April bis September wöchentlich hochwertigen Flüssigdünger mit Spurenelementen zu verwenden. Alternativ kannst du dem Substrat Langzeitdünger beim Umtopfen hinzufügen, der im Juni nochmals aufgefrischt werden sollte.

Ausgepflanzte Musella lasiocarpa sollte im Frühjahr mit reifer Komposterde versorgt und 2 Mal im Sommer organisch nachgedüngt werden.

Während der kalten Jahreszeit, im Winter, sollte der Standort hell bei 12° bis 18° C sein. Ein Großteil der Blätter wird im Winter welken, und der Neuaustrieb erfolgt ab April.

In dieser Zeit ist es ratsam, die Substratfeuchte gleichmäßig beizubehalten, Staunässe zu vermeiden und nur sporadisch zu gießen. Achte darauf, dass der Wurzelbereich nicht austrocknet.

Pflanzenpflege: Sonnenlicht und Temperatur

Die Goldene Lotus-Banane (Musella lasiocarpa) bevorzugt gemäßigte Temperaturen, ähnlich dem, was wir als Menschen im Allgemeinen als angenehm empfinden. Sie gedeiht bei Temperaturen, die weder zu heiß noch zu kalt sind. Im Sommer kann es empfehlenswert sein, für etwas Schatten zu sorgen, um die Gefahr eines Sonnenbrands zu verringern.

Bezüglich des Lichtbedarfs kommt die Goldene Lotus-Banane ursprünglich aus Umgebungen mit reichlich Sonnenlicht, wie zum Beispiel offene Felder und sonnige Wiesen.

Ihre bevorzugte Lichtbedingung ist volle Sonne, aber sie kann auch teilweise Sonne vertragen. Stelle die Pflanze an einen hellen und warmen Standort, um ihr so viel Sonne wie möglich zu bieten. Denke aber daran, Jungpflanzen nicht direkt in die pralle Sonne zu setzen; sie sollten erst langsam daran gewöhnt werden.

Pflanzenpflege: Boden und Umpflanzen

Zunächst benötigt die Pflanze ein hochwertiges Kultur-Substrat. Ich empfehle, Kübelpflanzen-Erde zu verwenden und Sand sowie grobkörnige Anteile wie Blähton, feinen Kies oder Splitt beizumischen.

Diese Mischung verbessert die Drainage. Die Zugabe von Kokos-Quellerde erhöht die Strukturstabilität des Substrats, hält es luftig und locker und optimiert das Wasser- und Nährstoffspeichervermögen.

Das Umtopfen der Musella lasiocarpa sollte jährlich im zeitigen Frühjahr (März) erfolgen. Ich empfehle, das neue Pflanzgefäß nur einige Zentimeter größer im Durchmesser zu wählen als das bisherige, um die richtige Balance zwischen Raum für Wurzelwachstum und der Vermeidung von Staunässe zu gewährleisten.

Zum Schluss empfehle ich, beim Pflanzen der Musella lasiocarpa in einem Behälter oder Kübel darauf zu achten, dass die Wurzeln genug Platz zum Wachsen haben, und sicherstellen, dass überschüssiges Wasser abfließen kann, um Fäulnis zu verhindern.

Pflanzenpflege: Vermehrung

Eines der hervorstechenden Merkmale der Lasiocarpa ist ihre Fähigkeit, viele Kindel, also Ableger, zu bilden. Diese Kindel sind die Hauptmethode, um die Bananenpflanze zu vermehren. Um sie von der Mutterpflanze zu trennen, solltest du folgende Schritte befolgen:

  1. Wähle einen gesunden und kräftigen Kindel aus, der mindestens 20 cm groß ist.
  2. Mit einem scharfen, sauberen Messer schneide vorsichtig tief ins Erdreich, um den Kindel von der Mutterpflanze zu trennen.
  3. Drehe den Kindel vorsichtig heraus und achte darauf, dass er nicht beschädigt wird.

Im Gegensatz zu anderen Bananenpflanzen, wie der japanischen Faserbanane – Musa Basjoo, ist es nicht zwingend erforderlich, dass der abgetrennte Kindel bereits Wurzeln hat.

Musella lasiocarpa mit Kindel bei der Mutterpflanze
INSTAGRAM @melbygartneri

Sobald du den Ableger entfernt hast, kannst du ihn separat eintopfen. Wähle einen geeigneten Topf mit ausreichender Drainage und fülle ihn mit einer gut durchlässigen, humusreichen Erde.

Die Goldene Lotus Banane gedeiht am besten bei direkter Sonneneinstrahlung, also stelle den Kindel an einen sonnigen Standort. Während der Wintermonate kann die Pflanze im Gewächshaus, Wintergarten, Keller oder sogar in der Wohnung aufbewahrt werden.

Es ist wichtig, die Pflanze im Frühjahr erst wieder langsam an die direkte Sonneneinstrahlung zu gewöhnen, um Sonnenbrand zu vermeiden.

Die Blüte der Goldenen Lotus Banane

Die Musella lasiocarpa ist bekannt für ihre herausragenden, duftenden, gelben Blüten, die an Lotusblüten erinnern. Die Blütenstände sind kegelförmig und gelb, während die Blätter der Pflanze bläulich schimmern. Die außergewöhnliche Blüte macht diese asiatische Bananenart zu einem edlen Schmuckstück im Garten oder im Zimmer.

Blüte der goldenen Lotus Banane
INSTAGRAM @zamb3zi

Die dicken Blütenknospen dieser Bananensorte bilden sich am Ende kräftiger, 3-4-jähriger Stämme in 60 bis 80 cm Höhe. Hier öffnen sie immer neue Reihen gelber Deckblätter, an deren Basis die eigentlichen kleinen Blüten sitzen.

Im Gegensatz zu anderen Bananenarten bilden sie jedoch keinen Blütenstiel und die Blüte „sitzt“ fest wie ein Deckel auf den Stämmen. An warmen Plätzen bleibt die Blüte bis zu neun Monate makellos erhalten.

Obwohl diese Banane keine essbaren Früchte liefert, sind ihre Blüten und auch ihre blaugrünen, wie mit feinem Puder bestäubten Blätter, von großem Zierwert. Im Frühling treiben aus den Bananenwurzeln neue Triebe aus, die mit ihren blaugrünen Blättern für tropische Atmosphäre in unseren Gärten sorgen.

Frucht und Nutzung

Die Früchte der goldenen Lotusbanane sind essbar, haben jedoch aufgrund ihrer geringen Größe keine relevante Bedeutung als Nahrungsmittel. Ihr Hauptnutzen liegt eher auf dem dekorativen Aspekt, da sie besonders in Gärten und Gewächshäusern als Zierpflanze angebaut wird.

Früchte der goldenen Lotus-Banane
INSTAGRAM @lejardindoscar

Die gelben Blüten, die ab Juli erscheinen, sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern verströmen auch einen angenehmen Duft. Dies macht diese Bananensorte zu einer attraktiven Pflanze für Garten- und Pflanzenliebhaber. Zudem zieht sie verschiedene Vogelarten an, die sich von den Früchten ernähren und so zur Verbreitung der Pflanze beitragen.

Wächst sie an einem sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässiger und lockerer Erde, kann sie eine Höhe von bis zu 1,5 m erreichen und 1 m breit werden. Damit ist sie eine relativ kompakte Bananenpflanze, die sich gut in unterschiedlichen Garten- oder auch Zimmerumgebungen einfügt.

Fazit

Ich hoffe, dass dieser Artikel dir einen guten Einblick in die Welt der goldenen Lotus Banane gegeben hat. Diese exotische Pflanze ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine echte Bereicherung für jeden Garten, Balkon oder sogar dein Wohnzimmer.

Wenn du dich für den Kauf einer goldenen Lotus Banane entscheidest, solltest du darauf achten, dass du eine gesunde und kräftige Pflanze erwirbst. Es lohnt sich, ein wenig mehr Geld in eine hochwertige Pflanze zu investieren, da sie länger leben und besser gedeihen wird.

Insgesamt kann ich die goldene Lotus Banane jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer exotischen und ungewöhnlichen Pflanze ist. Sie wird sicherlich ein Blickfang in deinem Garten oder auf deinem Balkon sein und dir viel Freude bereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.